Pubertät

Der moment ist auch für uns gekommen!

 

 

Wer sich ein Labrador nach Hause holt kann so stolz sein so ein süßes Tier im Haus zu haben. Es ist so einfach mit ihm umzugehen. Der Hund ist die zweite Faust vom Mann. Außerdem ist er stark,lieb,sauber...     

                        stop! stop! stop!

 

                      auch ein ERDBEBEN!!!

 

Der große flauschige Hund, weiß genau wie er euer leben unmöglich machen kann. Er Ärgert uns, findet das Limit von unserer Gedult, berühren die tiefsten punkt und da fragt man sich warum? Wo hab ich was Falsch gemacht?!

 

Nach einer Zeit merkt man, dass es nur eine Frage der Zeit ist und es komplett normal ist und es auch Menschen haben.

 

Bei unserer Kimba hat die Pubertät circa im achten Monat begonnen und hat im 2 Lebensjahr aufgehört. Für uns war die Zeit nicht einfach und wir waren öfters an unseren Grenzen.

 

Fangen wir an mit der veränderung am körper:

als kleiner Hundewelpe der ca.10kg wiegt war es nicht schwer ihn mal die treppen hoch zu tragen oder ihn mal im arm auf dein beinen zu halten und mit ihn einfach nur kuscheln.

 

Die sache ändert sich wenn man ein 40kg Hund hat.

 

An diesen punkt,wenn sie zum beispiel ärger bekommt, weil sie was angestellt hat oder so... denkt sie gleich es ist eine Einladung zum spielen und sie rennt durch das haus und gibt keine ruhe. Die Teppiche fliegen an die Wand oder an ein platz wo die nicht sein sollen, bis das LABRADORITE* auf hört.

(*Labradorite haben wir das in der familie genannt wenn sie komplett ausrastet)

 

Dieses Bild spricht uns alle an. Leider ist es nicht nur in der Pubertät so sondern immer. Kissen, Decken, Teppiche,... einfach alles voll!!!

 

 

 

Das würden wir am liebsten Täglich machen. Einfach den vier beiner schrubben und Bürsten bis hinaus.

 

 

Auf diesem süßen Bild kann man der kleinen nur verzeihen. Oder? Die ähnlichkeit sieht man doch auf den ersten Blick.

 

 

Mit anderen vier beinern gab es in der Vergangheit nie probleme und es wird auch meiner Meinung keine geben. Alle verstehen sich super und toben sich aus.

 

 

Der umgang mit Menschen wurde ihr vom ersten Tag beigebracht. Sie hat noch nie jemanden was gemacht. Sie wird öfters in Schulen oder Kindergärten gebracht, alle können sie kuscheln und ihr Leckerlies geben. Sie bleibt meistens ganz ruhig und lässt sich alles machen. Sie lässt es sich anmerken wenn es zu viel wird. Mit älterern Leuten will sie mehr spielen und sie kann schnell unruhig werden. Sie merkt aber wenn ein älterer Mensch es nicht will oder er angst hat. Auch wenn eine Frau Schwanger ist merkt sie es und legt sich da neben oder legt ihre Schnauze auf ihr Bauch.

 

 

Der Laby betritt dein Leben auf Zehenspitzen, sitzt an deiner Seite, erobert sanft dein Herz und füllt dein Leben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Home Farm Pasole